Die Kodak Retina 1B

DIe Kodak Retina 1B aus den späten 50er Jahren

Die Kodak Retina 1B aus den späten 50er Jahren

Auch wir greifen sehr gerne auf gute, alte Stücke aus Zeiten der Analogfotografie zurück. Unsere neueste Errungenschaft – ehemals Großvaters Kamera aus den späten 50er Jahren – werden wir in Kürze ausprobieren und hoffen, dass die Kamera technisch noch soweit auf der Höhe ist.

Zum Glück verfügen wir auch über die Original-Bedienungsanleitung, was immer recht hilfreich sein kann. Verglichen mit heutigen wirklich überschaubar mit gerade einmal 37 Seiten.

Ausgestattet war die Retina 1B mit fortschrittlichen „Technologien“ – mit dem damals neuartigen Lichtwertmesser, einem Großbildsucher mit eingespiegeltem Bildbegrenzungsrahmen und zwei speziellen Schnappschußeinstellmöglichkeiten.

  • Objektiv: Schneider-Kreuznach f2.8/50mm
  • Blenden: f2.8, f4, f 5,6, f8, f11, f16, f22
  • Verschlusszeiten: 1/8, 1/15, 1/30, 1/60, 1/125, 1/250, 1/500
  • Selbstauslöser
  • Lichtwertmesser
  • Blitzsynchronisation vollsynchronisiert

Weitere ausführliche technische Daten finden sich hier >

 


1 comment

  1. Mike [die][fotografen] Januar 29, 2013 12:10 am 

    Der LICHTWERTMESSER der Kodak Retina 1B

    Also, mit dem Lichtwertmesser ermittelt man in Abhängigkeit von der einzustellenden ISO/DIN Zahl einen „Lichtwert“.
    Diesen „Lichtwert“ stellt man dann am Objektiv ein. Durch diesen eingestellten Lichtwert zeigen einem dann Stellskalen an, mit welcher Blenden-/Zeitkombination man fotografieren könnte, gleichzeitig werden unmögliche Kombinationen mechanisch gesperrt.

Leave a comment